Die Bestimmung

Fünf Fraktionen - eine Entscheidung


Autor: Veronica Roth
Erscheinungsjahr: 2012
Verlag: cbt
ISBN 978-3-570-16131-9
480 Seiten

Klappentext:

Fünf Fraktionen, fünf verschiedene Lebensformen sind es, zwischen denen sich Beatrice entscheiden muss, als sie sechzehn wird. Sie weiß: Es ist die wichtigste Wahl ihres Lebens, denn sie entscheidet über ihre Familie, ihre Freunde, ihre Feinde.
Doch der Test, der über Beatrices innere Bestimmung Auskunft geben soll, zeigt kein eindeutiges Ergebnis. Sie ist eine Unbestimmte. Die aber gelten in der Welt, in der sie lebt, als hoch gefährlich…


Meine Meinung:

Zu Anfang habe ich mich mit dem Buch zugegeben ein bisschen  schwergetan. Ich konnte mich nicht in das Leben, das Beatrice zu Anfang bei den Altruan – den Selbstlosen – führte, einfinden. Dann findet Beatrice bei ihrem Eignungstest heraus, dass sie zu keiner Fraktion eindeutig zugeordnet werden konnte. Beatrice steht jetzt vor der schwersten Entscheidung ihres Lebens. Erstens ist das Leben als Unbestimmte gefährlich und muss unbedingt geheim bleiben. Zweitens: Wenn sie sich für eine andere Fraktion als die der Altruan entscheidet, muss sie sich von ihrer Familie trennen. Doch Beatrice weiß selber, dass sie nicht so selbstlos sein kann, wie sie es sein müsste und entscheidet sich trotz aller Zweifel für die Ferox – die Mutigen.
Schon auf dem Weg zu deren Hauptquartier muss sie sich gleich mehreren Mutproben stellen. Einmal dort angekommen, erfahren Tris (wie sie sich von nun an bei den Ferox nennt) und die andern Initianten, dass nur die zehn Besten unter ihnen von den Ferox aufgenommen werden, die anderen enden als Fraktonslose auf der Straße. Um festzustellen, wer in dem Ranking auf die besten Plätze kommt, beginnt schon am nächsten Morgen das Kampftraining.
Das ganze Training und das Ranking haben mich immer wieder ein bisschen an die Tribute von Panem erinnert.
Das Training ist in drei Phasen unterteilt. In der Ersten wird der Körper trainiert, in der Zweiten der Geist, der sich seiner Angst stellen muss und in der Dritten wird beides zusammengeführt.
Im Klappentext wurde nur zwar erwähnt, dass Beatrice eine Unbestimmte ist, und das ist für die Handlung auch wichtig, aber es ist nicht der eigentliche Konflikt.
Da ihre alte Fraktion, die Altruan, selbstlos und nicht bestechlich sind, regieren sie das Land. Den Ken, der Fraktion der Weisen, passen aber viele Entscheidungen nicht. Sie wollen etwas dagegen unternehmen und gehen skrupellos vor…
Die dystopische Welt, die Frau Roth geschaffen hat, hat einen bitteren Beigeschmack. Die Fraktionen wurden gegründet,  um dem Krieg vorzubeugen und damit jeder auf seine ganz eigene Weise frei sein kann. Aber irgendwie ist dem trotzdem nicht so, denn obwohl man die Wahl zwischen fünf verschiedenen Lebensweisen hat, ist in jeder Fraktion die Denk- und Handlungsweise doch vorgegeben.
Ich fand es krass, dass Beatrice gerade mal sechzehn geworden ist und bei den Ferox schon so einiges einstecken musste. Das Kampftraining war so ausgelegt, dass man in den Zweikämpfen so lange weitermacht, bis einer kampfunfähig ist. Das heißt, auch Junge gegen Mädchen und Beatrice wurde regelrecht verprügelt. Es kommen einige brutale Szenen in dem Buch vor.
Die Liebesbeziehung, die sich zwischen Tris und Four, ihrem Ausbilder (keine Angst, er ist nur zwei Jahre älter) anbahnt, war zart und mitreißend. Sie steht nicht im Vordergrund, und das ist auch gut so, aber trotzdem nimmt sie einen gefangen.
Das Ende war teilweise echt brutal, aber trotzdem  spannend. Es gibt keinen richtigen Cliffhanger, trotzdem bin ich natürlich gespannt darauf, wie es in Band zwei weitergeht.

Fazit:

Für Dystopie-Fans auf jeden Fall ein Muss. Ein bisschen harte Nerven muss man schon mitrbringen, aber dann fällt es leicht, Beatrice und ihre Freunde ins Herz zu schließen. Ein vielversprechender Auftakt. 

                                                        5 / 6 Herzen

Kommentare:

  1. Hallu :3
    Eigentlich steht es schon ziemlich fest, wer mitmacht... Willst du auch noch mitmachen? Ich organisiere ja die blogtour nicht, aber ich kann mit der reden ;3

    AntwortenLöschen
  2. Schreib mir bitte deine E-Mail, dann geb ich dich weiter :3

    AntwortenLöschen
  3. :)) Divergent kommt heute odet morgen zu mir ins Haus gezaubert :) <3 Ich freu mich schon so sehr darauf. Ich werde es im Februar lesen!! Danke für deine Rezension! Jetzt hab ich Heißhunger auf Divergent<3

    AntwortenLöschen