[Rezension] Dark Village 04

Zurück von den Toten






Autor: Kjetil Johnsen
Erscheinungsjahr: 2014
Verlag: Coppenrath
ISBN 978-3649613046
272 Seiten 

Klappentext:

Nora ist von Selbstzweifeln zerfressen. Benedicte hält einen tödlichen Beweis in den Händen. Trines brutaler Mord stellt die Ermittler weiter vor ein Rätsel. Vilde stürzt sich in eine gefährliche Affäre, um den Schmerz über den Verlust ihrer großen Liebe zu betäuben. Einst waren sie unzertrennlich – doch die Freundschaft der Mädchen bricht unaufhaltsam auseinander. Nichts ist, wie es scheint. Die Serie an grausamen Morden in dem idyllischen Bergdorf Dypdal reißt nicht ab. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren. Aber wer ist Täter? Wer Opfer? Und wie hängen all die schrecklichen Fälle miteinander zusammen? Plötzlich scheint jeder verdächtig. Der wahre Mörder bleibt jedoch weiter im Verborgenen. Eiskalt verfolgt er sein Ziel…


Meine Meinung:

Ich muss gestehen, dass ich am Anfang ein paar Probleme hatte, wieder reinzukommen. Es ist ja nun schon eine Weile her, dass ich die ersten drei Teile gelesen habe und ich musste mich erst wieder an den doch sehr derben Schreibstil des Autors gewöhnen.
In der ersten Hälfte des Buches habe ich leider die für Dark Village typische Spannung vermisst. Die Handlung steuert auf nichts konkretes zu und es passiert auch nichts wirklich atemberaubendes.
Nora hat mich dieses Mal teilweise echt genervt. Anfangs ist sie das schüchterne, ruhige Mädchen. Doch inzwischen scheint sie nur noch an Sex denken zu können. Was sie da manchmal gedacht hat, hat mich echt ein bisschen aufgeregt. Außerdem hat Nick ja mit ihr Schluss gemacht und ist abgehauen. Und sie hat wirklich kein einziges Mal an ihn gedacht, sondern macht gleich mit irgendjemand anders rum. Das fand ich unrealistisch und hat in mir leichte Aggressionen ausgelöst. Wo wir gerade davon sprechen: Nach außen hin ist Nora immer noch ruhig, doch in ihrem Innern sieht es ganz anders aus. Bei jedem zweiten Satz geht sie innerlich an die Decke, obwohl eigentlich überhaupt nichts ist. Ob Herr Johnsen da versucht hat, einen typischen Teenager abzubilden, weiß ich nicht. Jedenfalls hat Nora mich genervt. Punkt.
Vilde hat sich anscheinend entschieden, die Sache mit Trine hinter sich zu lassen und fängt stattdessen was mit Charlene an. Naja, jeder wie er meint.
Benedicte kommt einigen interessanten Dingen auf die Spur. Außerdem zeigt sie sich ein bisschen „menschlicher“ nicht mehr so künstlich, gewollt cool und unnahbar. Sie konnte mich in diesem vierten Teil am meisten überzeugen.
Außerdem kommt der Mörder zu Wort, was eine Neuheit ist. Wirklich schlau bin ich daraus aber auch nicht geworden und so geht das Rätselraten weiter. Besonders spannend fand ich dabei, dass es praktisch jeder sein könnte. Und so habe ich mir immer wieder den Kopf zerbrochen und überlegt, jedoch weiß ich immer noch nicht, wer der Mörder ist.
Und dann erfahren wir noch von zwei Personen, die offenbar mehr verbergen, als wir bislang wussten.
Das Ende ist mal wieder ein Cliffhanger, der Lust auf mehr macht. 

Fazit:

Auch wenn die erste Hälfte des Buchs ein bisschen vor sich hinplätscherte, konnte mich die zweite Hälfte umso mehr überzeugen. Ich bin jedenfalls schon wahnsinnig gespannt auf den fünften und letzten Teil der Reihe!

                                                     5 / 6 Herzen


Danke an den Coppenrath-Verlag für das Rezensions-Exemplar!

Kommentare:

  1. Huhu!
    Na, Du bist ja ganz schnell:) Durch habe ich es auch schon, aber die Rezi muss noch geschrieben werden.

    LG und einen schönen Abend,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich schreib meine Rezis meistens fünf Minuten, nachdem ich das Buch zugeklappt habe :D
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Hi,
    was für ein Zufall, das wir quasi Parallel das Buch haben, lesen und rezensieren! Wenn du das so schreibst, dann muss ich dir recht geben. Obwohl mich die Wandlung von Nora nicht gestört hat, es ist eben ein Jugendroman.
    Und das es ein Cliffhanger am Ende gibt sind wir ja nun schon gewohnt :)!
    Danke nochmal für den Hinweis mit den Bänden, habe das in meiner Rezi korrigiert und dir gedankt.

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ich bin schon so gespannt auf das Ende!
      Liebste Grüße <3

      Löschen
  3. Hei (:
    Hab das Buch auch gerade gelesen und mit Nora muss ich dir absolut Recht geben. Mich hat sie auch genervt, vor allem, weil dadurch die anderen meines Erachtens viel zu kurz kamen.
    Benedicte hat mich auch positiv überrascht und im Moment ist sie mir irgendwie am sympathischsten.
    Bin gespannt, was uns im letzten Teil noch erwartet :D

    Liebste grüße Lole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da stimm ich dir voll und ganz zu :)
      Liebe Grüße

      Löschen