[Rezension] Soul Beach 01

Frostiges Paradies






Autor: Kate Harrison
Erscheinungsjahr: 2013
Verlag: Loewe
ISBN 978-3785573860
350 Seiten

Klappentext:

Als Alice eine E-Mail von ihrer toten Schwester bekommt, hält sie das zunächst für einen schlechten Scherz. Dann folgt jedoch eine Einladung in die virtuelle Welt von Soul Beach, einem idyllischen Strandparadies, wo ihre Schwester Megan seit ihrer Ermordung festsitzt.
Unter www.soulbeach.org entdeckt Alice eine völlig neue Welt abseits der Realität, die sie mehr und mehr in ihren Bann zieht.
Doch wer steckt hinter Soul Beach und warum herrschen hier solch strenge Regeln?
Warum wird der Strand nur von Jungen und Schönen bewohnt?
Und warum sind sie alle tot?
Wer hat Megan umgebracht?
Und könnte Alice das nächste Opfer sein?


Meine Meinung:

Als das Buch rauskam, hat mich der Klappentext irgendwie so gar nicht angesprochen. Als ich jedoch die ganzen positiven Stimmen gelesen habe, stand fest, dass ich das Buch früher oder später auch haben muss.
Obwohl ich es erst seit Januar auf meinem SuB habe, frage ich mich jetzt: WIESO habe ich es erst jetzt gelesen? Das Buch hat mich begeistert, wie es nur selten ein Buch getan hat und kurz nachdem ich den ersten Band ausgelesen hatte, bin ich losmarschiert, um mir den zweiten zu besorgen (den es leider noch nicht zu kaufen gab. Manno!)
Aber mal ganz von vorne. Alice hat vor vier Monaten ihre berühmte Schwester Meggie verloren, in deren Schatten sie häufig stand. Meggie wurde ermordet – und der Täter konnte bis jetzt nicht identifiziert werden. Und jetzt bekommt Alice auch noch ausgerechnet am Tag von Meggies Beerdigung eine Email, die angeblich von ihrer toten Schwester stammen soll. Kurz darauf wird sie an den Soul Beach eingeladen, eine Internetseite mit einem scheinbar perfekten Strand, an dem Alice ihrer Schwester wieder begegnet.
Alice sitzt einerseits zwar in ihrem Zimmer vor dem Laptop, andererseits scheint die Welt des Soul Beach jedoch so real und greifbar, dass Alice manchmal vergisst, dass sie ihre Schwester nicht berühren kann. Ich fand es wahnsinnig interessant, mitzuverfolgen, wie Soul Beach Alice Leben verändert. Nach und nach wird der Strand immer mehr zum Mittelpunkt ihres Lebens, und natürlich darf sie niemandem davon erzählen, weil sie Angst hat, dass sie Meggie sonst nicht wiedersehen kann.
In ihrem „realen“ Leben macht Alice sich verstärkt auf die Suche nach Meggies Mörder. Hier ist es der Autorin gelungen, mich oft auf falsche Fährten zu locken. Mal war ich überzeugt, es könne nur Person A gewesen sein, dann verhielt Person B sich aber auch total verdächtig und ich konnte gar nicht aufhören, zu rätseln.
Vor allem, da es immer wieder kurze Abschnitte aus der Sicht des Mörders gibt und ich versuchte, daraus einen Sinn oder einen Zusammenhang zu ziehen. Doch es könnte jeder sein und weder Alice noch ich konnten irgendeinem männlichen Charakter des Buches trauen.
Die Liebesgeschichte, die sich im hinteren Drittel der Geschichte anbahnt, fand ich total bezaubernd. Das Ende enthält keinen Cliffhanger und doch will ich so schnell wie möglich wissen, wie es weiter geht. 

Fazit:

Soul Beach ist ein gelungener und vielversprechender Reihenauftakt, der Lust auf mehr macht. Ich konnte die Geschichte von vorne bis hinten genießen. Die Krimi- bzw. Thrillerelemente haben mir sehr gut gefallen und ich konnte der Autorin gut folgen. Wer das Buch noch nicht gelesen hat, sollte es schnellstmöglich nachholen! 

                                                                 6 / 6 Herzen

Kommentare:

  1. Huhu,
    tolle Rezi.. also jetzt ist es amtlich und das Buch wandert auf meine WuLi ;)

    LG ♥

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Stefanie,

    mhmhmhm, Steffi war begeistert, du bist begeistert...Sollte ich wohl mal lesen ;-)

    LG

    Kay

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Solltest du wohl mal! Könnte dir gefallen :)
      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Oh man, mir geht es da wie dir. Ich habe schon so viele positive Stimmen zu dem Buch gehört, und nun du auch noch!
    Wie soll ich da noch ruhig in einen Buchladen gehen ohne das Buch zu kaufen :)?
    Tolle Rezi, die wie immer Lust auf das Buch macht, ohne zu viel zu verraten!

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aii, wie lieb :)
      Tja, die Antwort ist: gar nicht :D Betrachte dich offiziell als angefixt: Du musst dieses Buch kaufen!
      Liebste Grüße <3

      Löschen
  4. Huhu du!
    Jetzt darfst du mich bitte nicht hauen, ok? :D hatte den ersten Teil als SuB Leiche hier liegen und habe ihn vor einigen Tagen doch recht fix durchgelesen-und war positiv überrascht! Gar nicht so übel, Band 2&3 muss ich unbedingt lesen! Aber das dauert leider noch....Schöne Rezi,
    Liebe Grüße, Rachel

    AntwortenLöschen