[Rezension] The Crown


Autor: Kiera Cass
Erscheinungsjahr: 2016 
Verlag: HarperTeen
ISBN 978-0007580248
288 Seiten
Eadlyn didn’t think she would find a real partner among the Selection’s thirty-five suitors, let alone true love. But sometimes the heart has a way of surprising you…and now Eadlyn must make a choice that feels more difficult—and more important—than she ever expected.



The Crown war eines dieser Bücher, auf die ich mich im Mai riesig gefreut habe. Gleichzeitig ist es auch der abschließende Band zu Selection, die ja bislang zu meinen Lieblingsbüchern gezählt haben. Leider konnte mich der fünfte Band nicht wirklich überzeugen. 

Anfangs hatte ich Schwierigkeiten, wieder in die Geschichte zu finden, da es schon einige Zeit her ist, dass ich Band 4 gelesen habe und nicht so wirklich viel wiederholt wurde. Im Prinzip setzt die Geschichte genau da an, wo der vorherige Teil aufgehört hatte. 

Das Buch ist sehr kurz und konnte mich bis zur Hälfte nicht wirklich packen. Das lag unter anderem daran, dass Eadlyn ja noch einige junge Männer zur Auswahl hatte, aber lange Zeit zu keinem eine richtige Bindung hatte. Auch ich hätte mich für keinen entscheiden können, weil man über alle irgendwie viel zu wenig wusste. Der Zauber, der vor allem in den ersten drei Selection-Bänden durch die Liebesgeschichte entsteht, ist somit hier nicht vorhanden und das merkt man dem Buch deutlich an. Die männlichen Charaktere blieben einfach allesamt flach und eindimensional. Man bekommt nicht sonderlich viel von ihnen mit, ehrlich gesagt noch nicht mal von dem, für den Eadlyn sich schließlich entscheidet. Ehrlich gesagt waren sie ziemlich austauschbar, weil alle sich irgendwie gleich verhalten haben. Alle waren sie nett und höflich und haben Eadlyn in irgendeiner Weise angeboten, ihr bei allem zu helfen, auch wenn sie sich nicht für sie entscheiden sollte.  

Außerdem werden einige Entscheidungen getroffen, die für mich zu rosarot und unrealistisch waren. Einerseits will das Buch einen "realistischen" Alltag eines Regenten darstellen und zeigen, dass es nicht immer nur um Macht, Party und Krönchen geht, andererseits passiert dann sowas... 

In die Geschichte kommt dieses Mal auch ein neuer Charakter, der für Konflikt sorgt: Marid Illéa. Auch wenn er Eadlyn zunächst zu helfen scheinen will, so scheint er doch etwas zu verbergen. Was mich ziemlich gefuchst hat, ist, dass die Geschichte, die um seine Familie und Eadlyns Familie gesponnen wurde, sich so angefühlt hat, als müsste ich sie schon von früher kennen. War ein Mädchen in Americas Selection, die Illéa hieß? Nein, oder? Was das angeht, bin ich immer noch nicht schlauer, aber da manchmal die Charaktere von damals mit eingestreut wurden, wäre das nicht unmöglich.

Positiv fand ich Eadlyns Entwicklung. Sie muss nach dem, was mit ihrer Mutter geschehen ist, schnell sehr viel Verantwortung übernehmen und meistert das auf die ihr eigene Art. Ich fand es toll, wie selbstbewusst und badass sie in ihrer Rolle aufgetreten ist. Die Selection spielt dabei vor allem in der ersten Hälfte der Geschichte eine eher untergeordnete Rolle. 

Ihre Entscheidung am Ende fand ich okay, so wie es beschrieben wurde, konnte ich ihre Handlungen nachvollziehen, auch wenn diese Liebe irgendwie ziemlich plötzlich kam. Auch wenn ich mich anders entschieden hätte, war ich einverstanden mit der Lösung. 

Das letzte Kapitel will dann aber doch ein bisschen zu viel - neben ihrer Verlobung gibt Eadlyn noch etwas anderes bekannt, was ich meiner Meinung nach einfach gar nicht zur Geschichte gepasst hat und viel zu übertrieben war. 

Der letzte Band der Selection-Reihe hat mich leider enttäuscht, obwohl ich so große Erwartungen an ihn hatte. Er war kurz, die männlichen Charaktere blieben flach und es gab einige ziemlich unrealistische Entwicklungen. Eadlyn als Charakter mochte ich zwar gerne, aber das konnte leider auch nicht wettmachen, dass mich die erste Hälfte des Buches so gar nicht fesseln konnte und ich auch die zweite Hälfte nicht wahnsinnig mitreißend fand, wenn auch etwas besser. 
Fans der Reihe können das Buch natürlich lesen, um zu erfahren, wie alles ausgeht, aber empfehlen kann ich das Buch leider nicht wirklich. 

3 / 6 Blümchen

Andere Meinung lesen? 

Kommentare:

  1. Hallo Stefanie,

    Wieder einmal eine schöne Rezi von dir. :)
    288 Seiten?
    Hui, das ist in der Tat ganz schön kurz.
    Schade, dass dich das Buch nicht so sehr überzeugen konnte,
    wie seine Vorgänger.
    Was Eadlyns Wahl angeht, habe ich schon einen Verdacht,
    und wenn sie wirklich den genommen hat, von dem ich es denke,
    stimme ich der Tatsache, dass das ganze ziemlich rosarot ist, auf jeden Fall zu.
    An ein Mädchen namens Iléa in Americas Selection kann ich mich auch nicht erinnern...
    Ich werde abwarten, bis das Buch auf Deutsch erscheint und bin schon gespannt,
    ob wir unsere Kritikpunkte teilen werden. :)

    Liebe Grüße,
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Laura :) Ja, das Buch war echt total kurz. Uh, da würde mich jetzt ja brennend interessieren, an wen du denkst!
      Dann bin ich schon sehr gespannt auf deine Rezi :)
      Liebe Grüße <3

      Löschen
  2. Oh das ist doof, dass es dich nicht überzeugen konnte. Ich habe den vierten Teil ja noch lieber gelesen, als die vorherigen drei und freue mich auch riesig auf "The Crown". Hoffentlich gefällt es mir besser :)

    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa find ich auch doof :/ aber naja, Geschmäcker sind ja verschieden und vielleicht bin ich da nur eine Ausnahme :P
      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Hallo liebe Steffi! :)

    Oh, wirklich schade dass dich 'The Crown' nicht so ganz überzeugen konnte. Ich kann deine Enttäuschung wirklich gut verstehen, da ich 'Der Erwählte', also den dritten Band, unglaublich gut fand und der vierte Band war dann einfach nur so lala. :/ Trotzdem hoffe ich das mich 'The Crown' noch überzeugen kann und ich werde mich noch bis zur deutschen Ausgabe gedulden, da ich alle Bücher der Reihe in der deutschen Ausgabe im Regal stehen habe. (:

    Alles Liebe,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja also die ursprüngliche Trilogie hat mir auf jeden Fall immer noch am besten gefallen. Dann drück ich auch mal die Daumen, dass es dir besser gefällt als mir :)
      Liebe Grüße <3

      Löschen
  4. Hey,
    ich habe gerade deinen Blog entdeckt und ich finde ihn wirklich gut! Da bin ich gleichmal als neue Leserin dageblieben :)
    Schade, dass dich das Buch nicht wirklich fesseln konnte. Ich habe auch überlegt es auf Englisch zu lese, damit ich nicht mehr so lange warten muss, bis es weiter geht.
    Ich warte jetzt aber doch :') und werde trotzdem dem nächsten Band lesen, weil ich wissen will wie es weiter geht.
    Liebe Grüße,
    Chrissi :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich aber :)
      Ja ich fand es auch schade :/ Selection hat sonst immer zu meinen Lieblingsbüchern gezählt.
      Ich bin gespannt, wie er dir dann gefällt! Hoffentlich besser, als mir :D
      Liebe Grüße :)

      Löschen
  5. Huhu Maus!

    Man das ist so schade :((! Ich bin gespannt, wenn ich es dann auf deutsch lese, was ich sagen werde!!.. aber dann schraub ich die Erwartungen mal ein wenig runter! Das Covermädchen mag ich ja auch schon nicht :D!

    AntwortenLöschen